Die VA-CH Methode


VA-CH ® ist eine Haltungs-& Kommunikationsmethode zur Begleitung von Menschen mit Demenz.

VA-CH ® erfasst die Bedürfnisse und Gewohnheiten von Menschen mit Demenz. Diese Bedürfnisse und Gewohnheiten sollen erhalten, gefördert und in dem durch die Erkrankung veränderten Leben und Alltag wieder integriert werden.

VA-CH ® ist eine Methode die die Ressourcen:

  • Bedürfnisse (Needs)
  • Gewohnheiten (Habitus)
  • Motive der Menschen mit Demenz einbindet
  • und die innewohnenden Gefühle akzeptiert.


VA-CH ® berücksichtigt den Krankheitsverlauf, die Phasen und die Demenzform und nimmt die darin enthaltenen Themen und spezifischen Merkmale gezielt auf um den Menschen in seiner Lebenswelt zu begleiten.


VA-CH ® arbeitet präventiv um möglichst Krisen zu vermeiden, sollten Krisen sich zeigen bietet VA-CH ® eine gezielte Krisenintervention an.

VA-CH ® berücksichtigt die speziellen Merkmale, der jeweiligen  Situation, der Lebenswelt und Biografie von Menschen mit Demenz und geht differenziert mit diesen um.